Terroir

Soave

Soave: dieser Dorf ist für den Schloss Scaligero bekannt, der mit seinen Mauern die wunderschöne Altstadt umarmt er ist aber auch für den einzigartigen Wein berühmt, der seinen Namen trägt. Diese Gemeinde befindet sich etwa 20 Kilometer östlich von Verona Richtung Vicenza und ist reich an sanften Hügeln. Hier befinden sich die Hügel der klassischen DOC-Gebiet zwischen Soave und Monteforte und die besten Standorte der “erweiterten” DOC-Zone. Die Bodentypologien sind dann selbstverständlich sehr unterschiedlich, da sie vulkanisch oder moränisch, tuffhaltig oder lehmisch sein können. Der Wein Soave kann als der italienische Weißwein par excellence betrachtet werden; nicht nur wegen der lokalen Trauben Garganega und Trebbiano, sondern auch wegen des besonderen Wachstumsbereichs, der als erste Herstellungszone in Veneto anerkannt wurde: Das erste DOC-Gebiet im Jahr 1968 und die erste D.O.C.G.-Bezeichung für Recioto im Jahr 1998.

Valdobbiadene

Prosecco wird nur in der Zone mit der Bezeichnung D.O.C. (kontrollierte ursprungsbezeichnung) hergestellt und sie umfasst 9 Provinzen in Veneto und Friuli Venezia Giulia. Im Herzen dieses Gebietes, zwischen Venedig und die Dolomiten, liegt Treviso, ein wichtiges Herstellungsgebiet, das auch die historischen und bekannten Hügelländer Conegliano Valdobbiadene und Asolo umfasst, die sich der Bezeichnung D.O.C.G. rühmen. Das ist ein sehr faszinierendes und reizvolles Land, reich an historischen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten. Um diese Zone und diese Weine am besten zu kennen, das Ideal ist, die Weinstraße vom Prosecco und der Weine der Hügeln Conegliano Valdobbiadene zurückzulegen. Das ist auch eine Zone mit alten Schlösser, aristokratischen Villen, religiösen Gebäuden und alten Thermalquellen, alles von wundervollen und sonnigen Weinbergen umgegeben.

Valpolicella

Die Bedeutung des Namens “Valpolicella” ist nicht sicher und man wurde für Jahrhunderten darüber diskutiert. Wir glauben aber, dass der Name aus dem Latein “Vallis-polis-cellae” kommt, und zwar “Täler mit vielen Weinkellern”. Das Valpolicella Gebiet umfasst ca. 240 qkm und ist im Norditalien, in Veneto, gelegen. Nordwestlich von Verona, westlich vom Gardasee und nordöstlich von Monti Lessini. Morphologisch kann man 3 unterschiedlichen Zonen erkennen: die Bergen, die Hügeln und die Hochebene. Die Weinberge befinden sich meistens auf den Hügeln bis 500 m ü.M., wo die Abhängen und die Terrassen mit Steinmauern – im lokalen Dialekt “Marogne” genannt – gebaut wurden. Jedes Tal hat unterschiedliche geologische Stratifikationen, aber alle verfügen über einen ton- und kalkhaltigen Boden. Das ist eine wichtige Eigenschaft, insbesondere während der Trockenperioden im Sommer, weil das Mikroklima während des Reifens der Trauben optimal bleiben. Die reiche Geschichte und Kultur von Valpolicella haben auch Künstler wie Andrea Mantegna, Dante Alighieri und Ippolito Nievo fasziniert und hier hat man die einzigartige Möglichkeit, wichtige Weine zu probieren und in echte Traditionen der Vergangenheit einzutauchen, die aber noch wundervoll lebendig sind.

Lugana

Lugana ist ein Gebiet in der Gemeinde Sirmione, die auf der Halbinsel liegt, die sich für 4 Km in den Gardasee erstreckt und das südliche Ufer des Sees in zwei Teile trennt. Die Herstellungszone des Lugana DOC Weines umfasst das südliche Ufer des Gardasees. Dieser Zone besitzt bestimmte wichtige Eigenschaften, wie zum Beispiel die Bodenstratifikation vom kalkhaltigen Ton, die Luftfeuchtigkeit am Vormittag, die gute Wasserverfügbarkeit, eine bemerkenswerte sonnige Lage und wenige Temperaturschwankungen im Laufe des Jahres. Alle diese Eigenheiten verleihen dieser Zone, die schon vor 2000 Jahren vom Dichter Catullo besingt wurde, sehr gute Umstände für das Reifen der Trauben. Hier erwerben die Trauben eine hervorragende Reichhaltigkeit an Düfte und Geschmack, die die Eigenschaften des lokalen Weinbergs entsprechen, und zwar “Trebbiano di Lugana” oder “Turbiana” sind zur Zeit weltweit berühmt sind. In Verona trinkt man üblich diesen Wein als Aperitif und man hört oft “Ein Glass Lugana bitte” und normalerweise nicht nur einmal!

Custoza

Custoza: wer die Geschichte, die Natur und das gute Essen liebt, soll unbedingt diese Ortschaft entdecken, die im Grüne und in den Weinbergen liegt. Dieser Gemeinde, im südlichen Hinterland vom Gardasee Richtung Verona, erstreckt sich auf einem Hügel, der über die PianuraPadana Ebene herrscht. Custoza ist berühmt geworden, da diese Zone während des Risorgimento Schlachtfeld zwischen Italien und Österreich war. Während die Freiheitskriegen war Custoza eine wichtige Wachstation des Verkehrs von der “Via Postumia”. Hier gibt es nicht nur Geschichte, sondern auch den gleichnamigen Wein, der hier hergestellt wird. Custoza: ein weißer, feiner und frischer Wein, der seit 1971 die Bezeichnung “D.O.C.” besitzt und meistens aus Weinreben “Trebbiano“ und “Garganega” gewonnen wird. Diese Rebsorten werden am Hügelhang angebaut, wo die Erde aus moränischen Herkunft eine typische weiße Farbe mit leichter Struktur hat und aus Steine, Kiese, Humus und Schlick besteht. Außerdem ist die Erde hier reich an Kalziumkarbonat und hat einen hohen pH-Wert. Während der ersten Frösten erntet man in dieser Zone den „Broccoletto di Custoza“, eine seltene Sorte von sehr süßem Spargelkohl, der nur auf den Hügeln von Custoza angebaut wird. Es ist eine Tradition, den „broccoletto“ mit gekochten Eier oder Polenta mit Salami zu kosten….natürlich mit einem guten Glass Custoza!

Bardolino

Bardolino liegt auf dem östlichen Ufer vom Gardasee, auf einem Hügelland zwischen See im Westen und Moränenhügel im Osten, die den See und den Adige-Tal trennen. Dieser Ort ist am Fuß der Moränenhügel gelegen, die sehr reich an Weinberge und Olivenhaine sind. Der Abhang der Hügeln ist ein ideales Herstellungsgebiet des gleichnamigen Bardolino Weines, der berühmt in der ganzen Welt ist. Der Ort Bardolino ist auch für die Schönheit des historischen Zentrums bekannt, mit engen Wegen, zahlreichen Geschäften, typischen Restaurants und die lange Promenade entlang des Sees, wo am Sonnenuntergang bezaubernd ist, mit der eigenen geliebten Person spazieren zu gehen ist.